Disziplinen

Unter „Disziplin“ werden die Bogenklassen verstanden, die im Deutschen Schützenbund geführt werden. Neben der Paradedisziplin „Olympischer Recurvebogen“ sind das der Compound, der Blankbogen, der Langbogen sowie der Instinktivbogen.

Daneben gibt es noch eine Vielzahl weiterer Bogenarten, die sich durch Bauart und Anwendungszweck unterscheiden wie asiatische Reiterbögen, Jagdrecurve und japanische Yumi; auch Mischformen, sogenannte Hybridbögen, tragen zur Vielfalt in der Bogenszene bei.

Auch beim Blankbogen ist weiter zu differenzieren: Im Grunde sind alle Bögen ohne Visier, Stabilisatoren und sonstige Anbauteile „blanke“ Bögen; im Sinne der betreffenden DSB-Disziplin versteht man jedoch unter einem Blankbogen einen teilbaren Bogen der zusätzliche Gewichte ausweisen darf, ein Mittelteil meist aus Metall oder Carbon hat, trimmbare Wurfarme („Tiller“) besitzt und im entspannten Zustand durch einen Ring mit 12 Zentimetern Durchmessern passen muss.

Bei den Schützenfreunden Oberhaching werden derzeit Blankbogen im Sinne des DSB, Jagdrecurve, Sportrecurve und Langbogen geschossen.